Abu Simbel

3 Tage in Assuan und Abu Simbel

Um einige kulturelle Sehenswürdigkeiten zu entdecken und Land und Leute mal abseits der Hotelanlagen zu erleben, haben wir einen mehrtägigen Ausflug nach Assuan und zu den weltberühmten Tempeln von Abu Simbel unternommen.

Mit einem klimatisiertem Minibus fuhren wir morgens von Marsa Alam in Richtung Assuan und besuchten unterwegs den Tempel des Horus in Edfu.

Als Basis für die Besichtigungen hatten wir uns für 2 Nächte in einem idyllischem, traditionellen Hotel, mitten im nubischen Dorf in Assuan einquartiert. Auf der Terrasse des Hotels, mit Blick auf den Nil, wurden uns Frühstück und Abendessen und jede Menge Limejuice und Karkadeh serviert.

Die Fahrt am zweiten Tag nach Abu Simbel war zwar recht lang, zumal es schon in den frühen Morgenstunden in Assuan los ging, die Tempelanlagen haben uns alle jedoch so beeindruckt, dass es die Anreise mehr als wettgemacht hat.

Unmittelbar vor unserem Hotel lag nicht nur der nubische Basar, sondern auch eine Schiffsanlagestelle. Nach unserer Rückkehr von Abu Simbel - und einer kleinen Erholungspause - haben wir bei Sonnenuntergang noch eine Bootsfahrt auf dem Nil unternommen und konnten Assuan vom Wasser aus genießen.

Am dritten Tag haben wir noch auf die Insel Agilkia zu den dortigen Tempelanlagen des Philaetempels übergesetzt und anschließend das nubische Museum in Assuan besucht um uns dann mit einen frischen Zuckerrohrsaft gestärkt auf die Rückfahrt nach Marsa Alam zu machen.